Der flüchtige Ex-Vorstand Jan Marsalek soll unter Aufsicht des Geheimdienstes in einem Anwesen in Russland leben

Felix NguyenUncategorized

Marsalek in Russland

Der flüchtige und von Interpol gesuchte Ex-Vorstand des insolventen Konzerns, Jan Marsalek, soll auf einem Anwesen in der Umgebung von Moskau leben. Das hat das „Handelsblatt“ am Montag berichtet.

“Zuletzt wurde vermutet, dass Marsalek sich noch in der Nähe von Minsk aufhalte. Zuvor war er kurz vor der Pleite von Wirecard mit einem Privatjet von Klagenfurt nach Tallin und schließlich in die weißrussische Hauptstadt geflohen. Und nun Moskau. Dort soll er laut „Handelsblatt“ unter Aufsicht und Kontrolle des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR stehen.”, so Business Insider.

In der Umgebung von Russland soll es nach Auffassung des Geheimdienstes sicherer für ihn sein. Marsalek soll außerdem die Zusicherung erhalten haben, nicht ausgeliefert zu werden.